Zum Hauptinhalt springen

Erste Schulungen zu Citrix XenApp 7.15 und XenDesktop 7.15 in Berlin

Citrix XenApp / XenDesktop 7.15

SMLAN ist der erste Schulungsanbieter überhaupt mit professionellen Kursen und Workshops zum neuen LTSR 7.15 für das Citrix Produkt XenDesktop und der „Untermenge“ XenApp! Im Folgenden stellen wir einige Hintergründe und Fragen dazu dar.

Was ist ein LTSR (Long Term Service Release)?

Kurz gefasst: LTSR ist eine Version, die vom Hersteller Citrix für die nächsten 5 Jahre (Mainstream) bzw. 10 Jahre (Extended) Support erhält. Die LTSR Versionen bekommen innerhalb dieses Zeitraums nur Updates (Bug Fixes und Security), ohne dass neue Funktionen eingeführt werden. Die „Zwischenversionen“ werden dabei immer nur für 1 Jahr supportet. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Neu bei Version Citrix 7.15 LTSR

In unseren Kursen sind zwei neue wichtig Themen (neben verschiedenen anderen) von Citrix:

  • App Layering: Vereinfachte Verwaltung der Bereitstellung bzw. Aktualisierung von Betriebssystemen und Anwendungen
  • Workspace Environment Management (WEM): Verwaltung der Benutzerumgebung (Profile und Richtlinien) bzw. Optimierung des Workloads eines Benutzers

Warum gibt es noch keine v7.15 Seminare vom Hersteller Citrix direkt zum neuen Release?

Die Hersteller brauchen alle i.d.R. längere Zeit für die Erstellung von neuen Kurskonzeptionen, Schulungsunterlagen und vorkonfigurierten Schulungsumgebungen. Voraussichtlich werden diese nicht vor 2018 verfügbar sein.

Warum hat SMLAN bereits fertige Kurskonzepte, Schulungsumgebungen und Schulungsunterlagen zu XenApp und XenDesktop 7.15?

Wir sind schnell, erfahren, effizient und flexibel. Die jahrzehntelang erfahrenen Trainer und Projekt-Consultants unseres Stammunternehmens NetQuest GmbH sind schon immer eine der Schnellsten, wenn es um die praxisbezogene Kursumsetzung neuer Releases für die Kernthemen Citrix, VMware, NetApp geht.

Was unterscheidet diese Kurse bei SMLAN von den originalen Herstellerschulungen?

Es sind Know-how-Workshops

Wir stützen uns bei der Kurskonzeption auf unsere Trainererfahrungen. Wie baut man am sinnvollsten die Thematik auf? Wie führen wir den Teilnehmer am besten zum Ziel, das Produkt gut zu verstehen und damit in seiner täglichen Praxis arbeiten zu können?

Die Hersteller-Kurse sind v.a. ausgerichtet auf das Bestehen der Zertifizierungsprüfungen – und diese wiederum sind sehr Hersteller-idealisiert. Dort haben heterogen gewachsene Infrastrukturen wenig Beachtung.

Von unseren erfahrenen Trainern und Consultants erstellt, die wissen, was wichtig ist, und sich austauschen

Bei uns ist es so: Einer der Trainer und Consultants konzipiert und schreibt, die anderen testen und geben Feedback zu notwenigen und sinnvollen Änderungen. Natürlich können Citrix, VMware und Co keine aktiven Trainer und Consultants für die komplette Erstellung der Schulungsunterlagen usw. abstellen. Dafür gibt es dort jeweils Zuarbeiter für die einzelnen Teilaufgaben.

Deutsche Schulungsunterlagen

Wir erstellen unsere ausführlichen Kursunterlagen, die auf den Kursverlauf und dessen systematischen Wissensaufbau ausgerichtet sind, in deutscher Sprache. Und Sie bekommen diese als gedruckte Ordner-Exemplare. Damit arbeiten Sie aktiv mit im Kurs, können sich an den relevanten Stellen ihre Notizen machen und später griffbereit in Ihr Regal stellen. Auf Wunsch können Sie diese zusätzlich als pdf-Version erhalten. Bei den Herstellerkursen erhalten Sie nur noch englische Dateiformate.

Natürlich sind unsere Kursunterlagen nicht absolut fehlerfrei – wir sind nur Menschen, übersehen oder vergessen mal etwas, was auch nach der x. Schulung eventuell noch nicht aufgefallen ist. Aber: Wenn wir konkretes Fehler-Feedback bekommen, beseitigen wir die Bugs zeitnah für die nächsten Kurse.

Und: Wie in den vergangenen Jahren sehr viele Teilnehmer bestätigten: Inhaltlich können unsere Unterlagen durchaus mithalten mit den Originalen der Hersteller, die übrigens ebenfalls nicht fehlerfrei sind. Unsere Unterlagen kosten aber nur einen Bruchteil von den Originalen!

Werden bei den SMLAN HighEnd-Schulungen auch HandsOn-Übungen gemacht?

Unbedingt! Ohne diese machen die komplizierten HighEnd-Kurse keinen Sinn. Wir haben im Datacenter in Nürnberg bereits alles vorbereitet. In der Schulung bekommt jeder Teilnehmer einen eigenen physikalischen Mehrprozessorserver zugewiesen, auf dem er die umfangreichen Konfigurationen und Übungen via Internet ausführt.

Kann ich nach einem solchen Kursbesuch bei SMLAN eine Zertifizierung machen?

Z.B. für Citrix = ja. Allerdings empfehlen wir grundsätzlich eine zusätzliche eigene Prüfungsvorbereitung mit Prüfungsfragen, wie bei Brain Dumps. Denn in unseren Kursen bekommen Sie nur das Know-how, was Sie für Ihre Administrator-Tätigkeit benötigen.

Was wir hier nicht vermitteln ist, wie Sie am besten die Fragen beantworten, die die Hersteller gerne hören möchten – was nicht unbedingt etwas mit dem wahren Leben zu tun hat, sondern oft mit Hersteller-Idealismus.

Für andere Hersteller wie z.B. VMware oder Oracle gilt: Es muss mindestens 1 Original-Herstellerkurs besucht werden, um die Zertifizierung zu erhalten. Informieren Sie sich unbedingt auf den jeweiligen Herstellen-Websites zu den Voraussetzungen! Natürlich beraten wir Sie auch gerne dazu. Rufen Sie einfach unsere Schulungsberater an, oder senden Sie eine E-Mail!

Können wir auch Individualschulungen bekommen?

Freilich, gerne! Auch Inhouse und via Internet mit unseren leistungsstarken Remote Labs. Bitte unterschätzen Sie die hochkomplexen Themen nicht und lassen Sie sich von unserem erfahrenen Vertrieb beraten oder telefonieren Sie mit einem unserer Trainer! Denn für High End-Themen werden bei den Teilnehmern bereits gute Grundkenntnisse vorausgesetzt, wie Netzwerk, Linux, Windows Server o.ä.

Unsere Kurskonzepte sind schon zeitoptimiert und oft kürzer als die Herstellerkurse. Weitere Verkürzungen gehen grundsätzlich zu Lasten der HandsOn-Übungen. Damit werden die Kurse theorielastig und weniger effizient. I.d.R. können auch Themen nicht einfach weggelassen werden – man braucht einfach alles. Und die Installationen per se beanspruchen die wenigste Zeit. Das Zeitintensivste sind die komplexen Konfigurationsmöglichkeiten und Tools, welche erst einmal erkundet und teilweise ausprobiert werden wollen.

Übersicht Citrix-Seminare zu XenApp und XenDesktop 7.15

Näheres können Sie auch bei unserem InfoPoint zum Thema Backup virtueller Infrastrukturen und auf dem Citrix-Event zum Thema Digital Workspace erfahren.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.