Zum Hauptinhalt springen

Neuerungen in Python 3.7

Neuerungen in Python 3.7

Python ist eine universelle Programmiersprache, die Anfang der 90er entwickelt wurde. Sie hate den Anspruch, einen gut lesbaren aber knappen Programmierstil zu fördern. In vielen anderen Programmiersprachen werden Codeblöcke durch geschweifte Klammern strukturiert. In Phyton ist dies anders. Dort werden Codeblöcke durch Einrückungen strukturiert.

Die zweite große Version von Python erschien im Jahr 2000. Der Nachfolger erschien Ende 2008. Die aktuellste Version von Python wurde vor wenigen Tagen veröffentlicht und hat die Versionsnummer 3.7.

Neuerungen in Python 3.7

Im folgenden Abschnitt zählen wir die wichtigsten Neuerungen von Python 3.7 auf. In unserem Training Python greifen wir einige Neuerungen auf.

Data Classes in Version 3.7

Im Prinzip sind Data Classes von der Syntax her wie reguläre Klassen in Python. Data Classes unterschieden sich vor allem in ihrer Anwendung gegenüber normalen Klassen.

Data Classes beschreiben Ihre Attribute mittels Klassenvariablen. So sind Data Classes vor allem dazu gedacht, Daten zu speichern. Konstruktoren oder Methoden wie __repr__() oder __hash__() werden dabei automatisch generiert.

Unterstützung für Kontextvariablen

In Python gibt es ein neues Modul namens contextvars und verschiedene neue C-APIs. Ziel ist die Unterstützung von Kontextvariablen.
Kontextvariablen sind konzeptionell ähnlich zu Thread-lokalen Variablen (TLS). Allerdings unterstützen Kontextvariablen asynchronen Code im Gegensatz zu TLS korrekt.

Im Zuge dessen wurden die Module asyncio und decimal aktualisiert, um Kontextvariablen „out of the box“ zu nutzen.

Weitere Neuerungen

In Python gibt es neue Zeitfunktionen, die mit Nanosekunden operieren. Dies betrifft die Funktionen:

  • time.clock_gettime_ns()
  • time.clock_settime_ns()
  • time.monotonic_ns()
  • time.perf_counter_ns()
  • time.process_time_ns()
  • time.time_ns()

Das Modul importlib.resources ist in Python 3.7 verfügbar. Es bringt APIs mit, um auf Ressourcen innerhalb von Packages zuzugreifen, diese zu öffnen und zu lesen.

Um Sourcecode in Python zu debuggen, gibt es nun die breakpoint-Funktion.

Weitere Neuerungen finden Sie auf der offiziellen Internetseite von Python 3.7.

Ihre Vorteile bei offenen Python-Seminaren von SMLAN

  • Praxisorientierte Wissensvermittlung
  • kleine Gruppen mit einigen Übungen
  • gute Preise mit viel Leistung: Schulungsunterlage und Vollverpflegung inklusive
  • Nachbetreuung und Schnupperkursangebot

Aktuelle Sparangebote bis 20.12.2018

Melden Sie mindestens zwei Teilnehmer zu einem Seminar an und sparen Sie 40% ab dem 2. Teilnehmer einer Firma.

Dieses Angebot gilt nur für die aktuellen Garantietermine bei verfügbarer Platzkapazität und nur für eingehende Seminarbuchungen bis zum 20.12.2018.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.